LAA Management Symposium

November 2019 in Zurich Switzerland

For the fourth year in suc­ces­si­on, The Zurich LAA Manage­ment Cour­se will take took place in Novem­ber 2019 in Zurich Switz­er­land. The lec­tures will be very lively and fil­led with posi­ti­ve dis­cus­sions. We hope ever­yo­ne will have a good expe­ri­ence and also thank all par­ti­ci­pants for taking time out of their busy sche­du­les to come to Zurich for this event. In addi­ti­on spe­cial thanks goes to our indus­try part­ners wit­hout whom this event could not be orga­ni­zed.

Regis­ter for the LAA Mee­ting 2019LAA Mee­ting 2019
sds­ds­dsd

I am text block. Click edit but­ton to chan­ge this text.

All eleu­te wol­len etwas

Register now

And join our LAA Community

The Zurich-LAA-Mee­ting is the place to learn more – on site or vir­tual­ly. We look for­ward to wel­co­m­ing you in Zurich for a fasci­na­ting and inter­ac­tive pro­gram.

Yours sin­ce­rely,

Sacha Salz­berg (MD, PD)

Chair­man of Zurich LAA Mee­ting

www.zurich-laa-meeting.com

Impressions of the Zurich LAA Meeting (September 2017)

5. Juni 2019

Belvoirpark in Zürich

  • Zunft­haus zur Saf­fran

  • Lim­mat­quai 54

  • CH-8001 Zürich (Switz­er­land)

Möchten Sie am Vortrag teilnehmen?

Vie­len Dank für Ihr Inter­es­se und Ihre Anmel­dung zum kos­ten­lo­sen Vor­trag mit den Ärz­ten vom Herz & Rhyth­mus Zen­trum.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen zur Anmeldung

Anmel­dung 5. Juni 2019

Prof. Salzberg und das Team vom Herz & Rhythmus Zentrum

Dr-Sacha-Salzberg-Zuerich

Prof. Dr. med. Sacha P. Salzberg

Fach­arzt für Herz- und thora­ka­le Gefäss­chir­ur­gie (FMH)

Der Schwei­zer Sacha Salz­berg ist der Zen­trums­grün­der. Zum Herz­chir­ur­gen wur­de er sich in der Schweiz und in den USA aus­ge­bil­det. Ergän­zend zu den klas­si­schen Herz­ope­ra­tio­nen hat er sei­ne Erfah­rung im Bereich von mini­mal-inva­si­ven Ein­grif­fen am Herz ver­tieft und die thora­kosko­pi­sche Abla­ti­on bei Vor­hof­flim­mern nach einem Auf­ent­halt in den Nie­der­lan­den in der Schweiz ein­ge­führt.

Pro­fil Prof. Salz­berg

Dr. med. Wim-Jan van Boven (PhD)

Fach­arzt für Tho­ra­x­chir­ur­gie und Herz­chir­ur­gie (NL)

Wim-Jan van Boven ist Herz- und Lun­gen­chir­urg in den Nie­der­lan­den. Er hat die Thora­kosko­pi­sche Abla­ti­on 2006 erfun­den und im Berei­che Herz- und Lun­ge-The­ra­pie Pio­nier­ar­beit geleis­tet. Mit Prof. Salz­berg hat er die Thora­kosko­pi­sche Abla­ti­on 2008 in der Schweiz ein­ge­führt. Zusam­men ver­fü­gen sie über mehr­jäh­ri­ger Erfah­rung in der chir­ur­gi­schen Abla­ti­on von Vor­hof­flim­mern.

Pro­fil Dr. van Boven

Dr. med. Thomas Zerm

Fach­arzt für Kar­dio­lo­gie und All­ge­mei­ne Inne­re Medi­zin (D)

Der deut­sche Kar­dio­log Tho­mas Zerm ist Spe­zia­list für kar­dia­le Elek­tro­phy­sio­lo­gie. Als Pio­nier der Elek­tro­phy­sio­lo­gie lei­tet er die Abtei­lung des Alber­ti­nen Herz- und Gefäss­zen­trum in Ham­burg. Seit eini­gen Jah­ren ist er auch in der Schweiz tätig. Am Herz und Rhyth­mus Zen­trums lei­tet er kar­dio­lo­gi­sche Eva­lua­tio­nen, Elek­tro­phy­sio­lo­gi­schen Abklä­run­gen (EPU) und die Kathe­ter-Abla­tio­nen bei Vor­hof­flim­mern.

Pro­fil Dr. Zerm

Therapie-Optionen

Grundsatz bei der Therapie von Vorhofflimmern

Jeder Pati­ent mit Vor­hof­flim­mern wird behan­delt und muss kom­plett abge­klärt wer­den. Die The­ra­pie lei­tet sich dann aus den Abklä­run­gen ab. Wenn das Vor­hof­flim­mern Sym­pto­ma­tisch ist wird es aggres­siv Behan­delt. Ziel der The­ra­pie ist, die Beschwer­den zu eli­mi­nie­ren oder lin­dern und dem Risi­ko Hirn­schlags vor­zu­beu­gen. Es gibt gene­rell zwei The­ra­pie-Ansät­ze.

Die Rhyth­mus­kon­trol­le wo ver­sucht wird einen Sinus Rhyth­mus wie­der­her­zu­stel­len und wenn das nicht gelingt oder nicht nage­strebt wird die Fre­quenz Kon­trol­le – um das Vor­hof­flim­mern bes­ser zu kon­trol­lie­ren. Alle Pati­en­ten unab­hän­gig ob Rhyth­mus- oder Fre­quenz­kon­trol­le bekom­men die not­wen­di­ge Auf­merk­sam­keit in Bezug auf die Hirn­schlag-Pro­phy­la­xe.

Die chir­ur­gi­sche Abla­ti­on wur­de vor mehr als zehn Jah­ren am Uni­ver­si­täts­spi­tal Zürich von Prof. Salz­berg und Dr. van Boven ein­ge­führt. Seit­her wur­den zahl­rei­che Vor­hof­flim­mern-Pati­en­ten mit die­ser Metho­de erfolg­reich behan­delt. In den Pati­en­ten-Vide­os mit Prof. Salz­berg erfah­ren Sie mehr über die Ergeb­nis­se der chir­ur­gi­schen Abla­ti­on bei Vor­hof­flim­mern.

Therapie-Methoden bei Vorhofflimern

  • Medi­ka­men­te
  • Kar­dio­ver­si­on («Neu­start» des behand­lungs­be­dürf­ti­gen Rhyth­mus mit Strom­stös­sen oder Medi­ka­men­ten)
  • Kathe­ter-Abla­ti­on (Tei­le des inne­ren Herz­ge­we­bes wer­den ver­ödet)
  • Chir­ur­gi­sche Abla­ti­on (Thora­kosko­pi­sche Abla­ti­on)
  • Herz­schritt­ma­cher (bei lang­sa­mem Herz­schlag)

Katheter-Ablation bei Vorhofflimmern

Nur bei sym­pto­ma­ti­schen Pati­en­ten. In der Regel ist das ver­öden oder das gefrie­ren mit Käl­te mit­tels Kathe­ter über die Leis­te das Mit­tel der Wahl bei Pati­en­ten mit unkom­pli­zier­tem Vor­hof­flim­mern. Es ist ein sehr scho­nen­der Ein­griff der pro­blem­los wie­der­holt wer­den kann. Der Ein­griff wird von einem Elek­tro­phy­sio­lo­gen mit einer Elek­tro­phy­sio­lo­gie Anla­ge durch­ge­führt. Der gros­se Vor­teil die­ser Metho­de ist das die Herz­rhyth­mus­stö­run­gen zum Zeit­punkt des Ein­grif­fes aus­ge­löst, ver­mes­sen und ter­mi­niert wer­den kön­nen.

Katheter-Ablation bei Vorhofflimmern
Kathe­ter-Abla­ti­on

Thorakoskopische Ablation bei Vorhofflimmern

Nur bei Sym­pto­ma­ti­schen Pati­en­ten wo Medi­ka­men­te und/oder die Kathe­ter-Abla­ti­on kei­ne Ergeb­nis­se brin­gen, hat sich die chir­ur­gi­sche eta­bliert. Im Spe­zi­el­len und bei hart­nä­cki­gen Fäl­len ver­spricht die Thora­kosko­pi­sche Abla­ti­on gute Behand­lungs­er­fol­ge. Die­se mini­mal-inva­si­ve Ope­ra­ti­ons­me­tho­de ist unse­re Kern­kom­pe­tenz. Die Vor­zü­ge des Ein­grif­fes sind eine hohe Effek­ti­vi­tät und die Opti­on des Abset­zens von Blut­ver­dün­ner durch die im glei­chen Ein­griff erfolg­te Ent­fer­nung des lin­ken Herz­ohrs zu ermög­li­chen.

Chirurgische Ablation bei Vorhofflimmern
Thora­kosko­pi­sche Abla­ti­on

Hybrid-Ablation bei Vorhofflimmern

Das mini­mal-inva­si­ve Hybrid-Abla­ti­ons­ver­fah­ren kom­bi­niert das Fach­wis­sen und die Tech­no­lo­gi­en der Elek­tro­phy­sio­lo­gie und Herz­chir­ur­gie in einem Ver­fah­ren. Bei der Hybrid-Abla­ti­on wer­den zwei ergän­zen­de Behand­lungs­stra­te­gi­en zusam­men­ge­führt: Die elek­tro­phy­sio­lo­gi­sche Unter­su­chung und Behand­lung mit dem Kathe­ter «von innen» und die chir­ur­gi­schen Abla­ti­on «von aus­sen». Neus­te Stu­di­en zei­gen dass die Kom­bi­na­ti­on bei­der Ver­fah­ren die Ergeb­nis­se bei per­sis­tie­ren­dem Vor­hof­flim­mern deut­lich ver­bes­sert.

Hybrid-Abla­ti­on

Patientenvorträge - Vorhofflimmern

Pati­en­ten­vor­trä­ge

Patientenstimmen - Ablation bei Vorhofflimmern

Pati­en­ten­stim­men

Vorhofflimmern-Blog von Prof. Salzberg

Vor­hof­flim­mern